Schützenverband

Nordheide und Elbmarsch e.V.

Schützenverband-Suche

Login Form

Brackel und Soderstorf jubeln

 

Auf dem diesjährigen Kreiskönigsball des Schützenverbandes Nordheide und Elbmarsch zeigte sich, dass auch eine zweijährige Zwangspause dem feierfreudigen Schützenvolk nichts anhaben kann.

54 Vereine mit über 2000 Teilnehmern sorgten von Beginn an für eine ausgelassene Stimmung, und dass bis in die frühen Morgenstunden.

 

Die Königspolonaise wurde vom Vizepräsidenten Wilfried Stresow und dem Ehrenpräsidenten von Nordheide und Elbmarsch Reinhard Pape, zusammen mit den beiden Kreisstandarten, angeführt.

Musikalisch wurde dieser festliche Einmarsch der Könige/Königinnen durch die Spielmannszüge des SV Heidenau und des Tostedter SV begleitet.

 

Für die amtierenden Kreismajestäten Katrin Dekker-Renck vom SV Vahrendorf und Jens Ebeling vom SV Eckel hieß es nun Abschied von einer ungewöhnlich langen Amtszeit zu nehmen.

Jens Ebeling dankte dem Präsidenten des Schützenverbandes Nordheide und Elbmarsch Volker Höper im Namen aller Teilnehmer für die tolle Arbeit,

welche der Schützenverband für die Vereine leiste und dafür, so einen außergewöhnlichen Ball auf die Beine zu stellen.

 

Fünf bzw. drei Wochen wurde das Geheimnis um die neuen Würdenträger von Nordheide und Elbmarsch unter Verschluss gehalten.

 

Gabriele Jehnert vom SV Brackel wurde mit einem Teiler von 102,3 zur 21. Kreisdamenkönigin 2022/2023 proklamiert. Ganz dicht gefolgt mit einem Teiler von 104,2 wurde Britta Brinkmann vom SV Holvede Zweite.

Monika Wemmel vom SV Egestorf komplettiert das Trio mit einem Teiler von 142,4.

 

Für Gaby ist es bereits das zweite Mal, dass sie die Kreisköniginnenwürde erringt. Bereits 2016/2017 stand sie ganz oben auf dem Treppchen.

Die 66-jährige Rentnerin ist seit 20 Jahren Mitglied im Schützenverein Brackel und hat dort auch den Posten der 2. Schießsportleiterin inne. In Ihrer Freizeit nimmt auch der Sport für Gaby eine wichtige Rolle ein.

Sie schwimmt, macht Aerobic, Ausdauer und Geräteturnen. Begleitet wird Gaby von ihrem Lebengefährten Reinhardt Reitenbach.

 

Auch die Männer lieferten sich einen spannenden Teilerkampf.

Werner Müller vom SV Soderstorf wurde mit einem Teiler von 84,6 neuer Kreiskönig vom Schützenverband Nordheide und Elbmarsch. Ihm folgte Sascha Müller vom SV Over mit einem Teiler von 117,1 auf Platz 2

und Willy Klingenberg vom SV Buchholz 01 und einem Teiler von 137,4 auf Platz 3.

 

Für Werner Müller ist die Königswürde keine unbekannte Größe. Der 59.-Jährige ist bereits zum dritten Mal König des SV Soderstorf. Zwei Mal davon in den Jubliäumsjahren des Vereins,

1997 und nun zum 100.-jährigen Bestehen des Vereins. Die Kreiskönigswürde ist dabei eine echte Punktlandung. Werner ist seit 45 Jahren Mitglied im SV Soderstorf und seit 27 Jahren Kommandeur.

Verheiratet ist Werner Müller mit seiner Ehefrau Meggy. Neben dem Schützenverein ist Werner auch noch Vorsitzender der Reservistenkameradschaft Salzhausen/Soderstorf.

Töchterchen Ella hält mit ihren zwei Jahren Werner noch zusätzlich auf Trapp.

 

Nach dem Ehrentanz der scheidenden und neu proklamierten Kreismajestäten sowie den Majestäten aller Vereine wurde ausgelassen und fröhlich bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

 

 

Die 5 aktuellsten Nordheide und Elbmarsch News

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.